►   zur Desktop-Version   ►

«100% Bundesliga» entfacht keine Leidenschaft

Mit «Alarm für Cobra 11» startete Nitro erfolgreich in den Abend. Doch dann gab es einen Absturz.

Der Montagabend ist für Nitro immer noch kein vollumfänglicher Erfolg. Zwar ist die Primetime mit «Alarm für Cobra 11»-Reruns erfolgreich, aber mit dem Thema Fußball klappt es noch nicht. Die Wiederholung der Autobahnpolizei erreichte 0,49 Millionen Zuschauer und fuhr starke zwei Prozent in der Zielgruppe an.

Im Anschluss gab es ein kollektives Abschalten: Nur noch 0,19 Millionen Menschen interessierten sich für die Dokumentation «FC Arbeitslos – Zurück ins große Spiel». Bei den jungen Zuschauern war der Verlust nicht ganz so dramatisch: Hier sank das Interesse von 0,19 auf 0,10 Millionen Zuschauer, sodass am Ende ein Marktanteil von einem Prozent erreicht wurde.

Mit der Bundesliga-Show «100% Bundesliga» holte Nitro 0,21 Millionen Fernsehzuschauer. Bei den jungen Zuschauern ging das Interesse weiter zurück, denn im Durchschnitt wurden nur noch 0,08 Millionen Zuseher ermittelt. Mit einem Marktanteil von 1,3 Prozent ist die Sendung ebenfalls kein großer Erfolg. ProSieben Maxx erzielt mit «Akte X» ähnliche Werte
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
04.12.2018 09:27 Uhr Kurz-URL: qmde.de/105651
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Alarm für Cobra 11 FC Arbeitslos – Zurück ins große Spiel 100% Bundesliga Akte X

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis