►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Mittwoch, 28. November 2018

«Aktenzeichen XY… gelöst» beschert dem ZDF einen Traumabend bei alt und jung, RTL begibt sich mit seinen Models auf Tiefflug

Das ZDF triumphiert am Mittwochabend mit «Aktenzeichen XY… gelöst» deutlich. 5,31 Millionen TV-Zuschauer schalteten die Sendung von Rudi Cerne ein, was einen Marktanteil von 17,9 Prozent bedeutete. Auch bei den Jüngeren landete man starke 12,9 Prozent Marktanteil bei 1,19 Millionen Zuschauern. Das «heute-journal» hielt noch starke 4,18 Millionen Zuschauer ab 21:45 Uhr auf dem Mainzer Sender, was einen Marktanteil von 15,7 Prozent beim Gesamtpublikum und 10,9 Prozent in der Zielgruppe bedeutete. Das Erste hatte mit dem Drama am Film-Mittwoch, «Sieben Stunden», das Nachsehen, als 3,51 Millionen Konsumenten den Sender verfolgten und einen zweistelligen Marktanteil von 11,8 Prozent einbrachten. Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte man lediglich 0,53 Millionen Zuschauer mit einem Marktanteil von 5,7 Prozent. «Plusminus» verlor im Anschluss weitere Zuschauer, 2,58 Millionen waren gleichbedeutend mit 9,7 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum.

Während VOX etwas überraschend das Duell der Privatsender gewann, landete der Kölner Sender RTL hart: Die zweite Folge von «Sylvies Dessous Models» schauten sich nur noch 1,18 Millionen vor ihren Bildschirmen an und sorgten damit für fatale 4,1 Prozent Marktanteil. Lediglich in der klassischen Zielgruppe blieb die Modelsendung im zufriedenstellenden Bereich: 0,72 Millionen und 7,9 Prozent Marktanteil erreichte RTL dort. VOX hingegen schlug mit «The Good Doctor» ordentlich zu und erzielte 1,81 Millionen des Gesamtpublikums und einen Marktanteil von 6,1 Prozent. Außerdem erfreuten sich 0,77 Millionen der jungen Zuschauer an der Arztserie, was einen Marktanteil von 8,4 Prozent mit sich brachte. «Milk & Honey» büßte anschließend allerdings einiges ein und kam auf 0,79 Millionen Zuschauer bei 2,8 Prozent Marktanteil.

Sat.1 erreichte mit «The Taste» 1,44 Millionen vor den Bildschirmen, gleichbedeutend mit einem Marktanteil von 5,5 Prozent und erreichte bei der Zielgruppe 8,9 Prozent bei 0,74 Millionen Zuschauern. ProSieben hatte im Privatduell der beiden Sender aus Unterföhring mit seinem Serienabend das Nachsehen. «9-1-1» verfolgten um 20:15 Uhr 1,21 Millionen, sodass der Marktanteil bei 4,1 Prozent lag. Bei den 14- bis 49-Jährigen schalteten 0,68 Millionen ein, womit man einen Marktanteil von 7,5 Prozent erreichte. «Atlanta Medical» schauten anschließend noch 1,06 Millionen des Gesamtpublikums zu (3,8%), während bei der klassischen Zielgruppe 0,55 Millionen (6,1%) einschalteten.

kabel eins siegte bei den kleinen Sendern mit 1,21 Millionen Zuschauern und 6,9 Prozent Marktanteil mit dem Film «Déjà Vu - Wettlauf gegen die Zeit». Beim jüngeren Publikum lockte der Film 0,59 Millionen junge Zuschauer an und sorgte für 6,9 Prozent Marktanteil. RTL II zeigte in der Primetime «Babys! Kleines Wunder – Grosses Glück» und wiederholte die Zahlen aus der vergangenen Woche nahezu mit 0,88 Millionen und 2,9 Prozent Marktanteil. «Auf Station – Die Kinderklinik» verfolgten anschließend ebenso viele Zuschauer.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
29.11.2018 10:28 Uhr Kurz-URL: qmde.de/105540
Jonas Späth

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Aktenzeichen XY… gelöst heute-journal Sieben Stunden PLUSMINUS Sylvies Dessous Models The Taste 9-1-1 Atlanta Medical Déjà Vu - Wettlauf gegen die Zeit Babys! Kleines Wunder – Grosses Glück Auf Station – Die Kinderklinik Plusminus The Good Doctor Mil

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis