►   zur Desktop-Version   ►

RTL-Soap «Freundinnen» mit neuem Rekord

Auch «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» verbuchte tolle Reichweiten und kam bei allen Zusehern auf ein Hoch seit eineinhalb Jahren.

Erfreuliche Nachrichten für die junge RTL-Serie «Freundinnen – Jetzt erst recht». Am Mittwoch wollten um 17.00 Uhr 0,81 Millionen Menschen die 52. Episode sehen. Das Höchste der Gefühle waren bislang 0,78 Millionen Zuseher, der Rekord wurde am 1. November aufgestellt. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauern erreichte das Format am Mittwoch 0,36 Millionen Zuseher und 9,9 Prozent Marktanteil. Die bisherigen Hochs lagen bei 0,33 Millionen sowie 8,8 Prozent Marktanteil.

Die höchste Reichweite seit dem 17. Mai 2017 holte «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» am Mittwoch. 3,49 Millionen Menschen schalteten um 19.40 Uhr ein, jedoch übertraf die Serie das Ergebnis von vor eineinhalb Jahren mit 3,50 Millionen Zusehern nicht. Bei den Umworbenen verbuchte die Folge 1,87 Millionen Zuschauer und 23,1 Prozent Marktanteil. Das ist zwar spitze, aber sorgte für keinen neuen Rekord.

«Die Superhändler – 4 Räume 1 Deal» brachte RTL um 14.00 Uhr 0,55 Millionen Zuschauer, wovon 0,24 Millionen Zuseher zwischen 14 und 49 Jahre alt waren. Der Marktanteil lag bei 9,6 Prozent. «Bares für Rares» holte im ZDF um 15.05 Uhr allerdings 0,26 Millionen junge Zuseher, der Marktanteil lag bei 9,3 Prozent. Insgesamt schalteten 2,57 Millionen Menschen die Trödelshow ein.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
08.11.2018 08:55 Uhr Kurz-URL: qmde.de/105052
Fabian Riedner

super
schade

86 %
14 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Bares für Rares Die Superhändler – 4 Räume 1 Deal Freundinnen – Jetzt erst recht Gute Zeiten schlechte Zeiten

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis