►   zur Desktop-Version   ►

«Breaking Bad»-Film in Arbeit

Schon bald könnten die Dreharbeiten in der Wüstenstadt Albuquerque beginnen. Aber die Informationen sind spärlich.

Vor fünf Jahren fand das Finale von «Breaking Bad» im amerikanischen Fernsehen statt. 10,28 Millionen Fernsehzuschauer verfolgten die letzte Folge, die von Serienschöpfer Vince Gilligan geschrieben und umgesetzt wurde. Nun scheint Gilligan wieder Lust auf das Format bekommen zu haben, denn er möchte einen Film zur Serie schreiben.

Die Informationen darüber sind spärlich, berichtet das US-Fachblatt „Variety“. Es ist beispielsweise noch unklar, ob es ein Kino- oder Fernsehfilm werden soll. Auch welche Figuren auftauchen, ist noch nicht einmal bekannt. Ob es sich um ein Prequel, wie «Better Call Saul» handelt, lässt Gilligan ebenfalls unbeantwortet.

Laut „Albuquerque Journal“ sollen die Dreharbeiten in der Stadt zwischen Mitte November und Anfang Februar 2019 beginnen. In Deutschland wurde «Breaking Bad» zunächst im Pay-TV bei AXN gezeigt, ehe eine Free-TV-Premiere bei arte folgte. Nitro wiederholte die Serie im Anschluss, ein Großteil der Zuschauer dürften das Format allerdings von Netflix und Prime Video kennen.
07.11.2018 08:24 Uhr Kurz-URL: qmde.de/105014
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Better Call Saul Breaking Bad

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis