►   zur Desktop-Version   ►

Deutliche Steigerung: «Alle gegen Einen» wird zweistellig

Überraschung: Die ProSieben-Liveshow «Alle gegen Einen» mit Elton entwickelt sich doch noch zum Erfolg, am Samstag gab es zum ersten Mal eine Quote oberhalb der Zehn-Prozentmarke. Auch in der Daytime lief es für ProSieben überwiegend gut.

Bisherige Werte von «Alle gegen Einen»

  • 1,26 Mio. / 8,6 %
  • 1,39 Mio. / 9,2 %
Zuschauer ab 3 / MA 14-49 (jeweils samstags, 20.15 Uhr bei ProSieben)
Nach doch sehr mäßigen Auftaktquoten wusste sich die neue ProSieben-Liveshow «Alle gegen Einen» in der vergangenen Woche in die richtige Richtung zu bewegen, die dritte Ausgabe vom Samstag knackte nun sogar erstmals sehr deutlich die Zehn-Prozentmarke bei den umworbenen 14- bis 49-Jährigen:

Mit 11,2 Prozent Marktanteil wird ProSieben sehr zufrieden sein können, nachdem zuletzt vieles am Samstagabend schief ging – genauer gesagt ist es der erste zweistellige Wert seit Mitte August, als «Schlag den Henssler» noch auf 11,5 Prozent kam. Trotz der jetzt guten Quote von «Alle gegen Einen»: Gegen RTLs Supertalente mit 18,7 Prozent konnte man nicht anstinken, zudem lief es auch im Ersten für «Klein gegen Groß» mit 11,4 Prozent minimal besser bei den Jüngeren.

Insgesamt hatte ProSieben zur besten Sendezeit 1,47 Millionen Zuschauer vorzuweisen, 5,5 Prozent kamen am Gesamtmarkt zustande. Auch die Wiederholung von «Schlag den Star» holte im Anschluss solide 10,5 Prozent Marktanteil, 0,58 Millionen aller Fernsehenden blieben dran.

Auch tagsüber lag ProSieben bis auf wenige Ausnahmen über zehn Prozent: «Die Simpsons» steigerten sich am Nachmittag auf bis zu 11,7 Prozent, «Two and a Half Men» erzielte Quoten zwischen 10,3 und 11,4 Prozent. «taff weekend» gelangte auf ebenso ordentliche 10,7 Prozent. Nur die «Newstime» (9,4 Prozent) sowie «The Big Bang Theory» (7,7 Prozent), «Young Sheldon» (8,7 Prozent) und «Galileo» (7,3 Prozent) taten sich am Vorabend etwas schwerer.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
04.11.2018 08:48 Uhr Kurz-URL: qmde.de/104950
Daniel Sallhoff

super
schade

85 %
15 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Alle gegen Einen Die Simpsons Galileo Klein gegen Groß Newstime Schlag den Henssler Schlag den Star The Big Bang Theory Two and a Half Men Young Sheldon taff weekend

Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
Blue7
04.11.2018 14:09 Uhr 2
Naja gibt aber auch genug Faktoren die dafür sprechen.
- Werbung wurde reduziert?
- Zuschauer können aktiv mitmachen und sind bei der Überlänge nicht gelangweilt weil es nur parallel nebenher läuft.
- Guter Mix aus Studio und abgedrehten Aktionen
- Ist nicht nur überdreht und überzogen wie joko und klaas welche sich gegenseitig duelieren und fertig machen.
- Man gibt dem Format Zeit Zuschauer zu finden
- Zuschauer und Kandidaten sind Bestandteil und nicht nur Promis die eh schon überall sich durch Show und Show hangeln und genug Kohle haben
Wolfsgesicht
05.11.2018 08:43 Uhr 3
Das freut mich wahnsinnig für Elton! :)
Nachdem er erst so niedergeschlagen war, jetzt doch Erfolg zu haben tut ihm sicherlich gut.



Die Werbestrategie ist wirklich gut. Die Werbung an sich ist furchtbar, aber sie ist angenehm zu schauen. Die Sendung ist aber auch besonders gut geeignet für Werbung. Da der Mix aus Interaktion und guten Beiträgen sich gut abwechselt, tun 10 Minuten Pause dann auch gut.

Die Zuschauereinbindung ist allgemein vorbildlich.
Außenaktion wo man als Zuschauer vorbeischauen kann, Zuschauer im Publikum werden einbezogen und auch ich vom Sofa kann mitmachen und bekomme mein Erfolgserlebnis wenn ich gut getippt habe.

Bezweifle das die C Promis genug Kohle haben :D
tommy.sträubchen
05.11.2018 13:46 Uhr 4
Kann mich nur anschließen. Ich finde die Show sehr unterhaltsam. Sie erfindet das Rad nicht komplett neu aber die Mischung ist angenehm und Elton ist irgendwie lockerer geworden. Er hat Spaß und man sieht es auch.
Alle 4 Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis