►   zur Desktop-Version   ►

«Deputy»: FOX plant kontemporären Western

Die Neo-Westernserie soll von einem der «Castle»-Macher verantwortet werden. In trockenen Tüchern ist zwar noch nichts, doch es sieht gut für das Projekt aus …

Nicht alle Western spielen zur Pionierzeit: Es gibt auch ein florierendes Genre an Filmen, die in der Gegenwart spielen und große, knallend heiße Landschaften als Kulisse nehmen, sowie sich zu gewissem Grade an den erzählerischen Genreregeln des Western bedienen. Das vielleicht bekannteste Beispiel für einen Neo-Western ist der mit mehreren Oscars preisgekrönte Film «No Country for Old Men», aber «The Last Stand» zählt zu dieser filmischen Gattung.

Neo-Westernserien sind zwar kein Novum, bislang jedoch etwas rarer gesät – «Longmire» und «Justified» kommen da als Exempel für dieses Genre in den Sinn. Laut 'TV Line' möchte das US-Network FOX einen weiteren Genrevertreter in die TV-Landschaft hieven. Unter dem Titel «Deputy» entwickelt der frühere «Castle»-Autor Will Beall eine als Procedural beschriebene Serie, die das Regelbuch moderner Polizeiserien mit Western-Konventionen verschränkt. Im Mittelpunkt des Geschehens steht ein Draufgänger, der die Karriereleiter hoch stolpert und plötzlich eine riesige Mannschaft anführen muss …

Laut 'TV Line' befindet sich «Deputy» noch in der Entwicklungsphase, wobei FOX ein Script+Penality-Commitment ausgesprochen hat – was bedeutet, dass der Sender eine hohe Strafzahlung tätigen muss, sollte er die Serie nicht über die Skriptphase hinaus entwickeln. Beall wird zudem als Produzent agieren, gemeinsam mit David Ayer («Suicide Squad») und Chris Long («The Americans»).
16.10.2018 16:24 Uhr Kurz-URL: qmde.de/104518
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Castle Deputy Justified Longmire No Country for Old Men Suicide Squad The Americans The Last Stand

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis