►   zur Desktop-Version   ►

Die «RTL II News» mausern sich

Na bitte, es geht doch: Am Dienstag liefen die «RTL II News» auf ihrem neuen Sendeplatz erstmals überdurchschnittlich – wenigstens bei den Umworbenen.

Am Dienstagnachmittag haben es die «RTL II News» geschafft: Erstmals haben sie auf ihrem neuen Programmplatz überdurchschnittlich hohe Quoten eingefahren. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sorgten ab 17 Uhr 0,17 Millionen junge Wissbegierige für einen Marktanteil in der Höhe von guten 5,8 Prozent. Insgesamt standen unterdessen 0,24 Millionen Fernsehende auf dem Zettel, dies bedeutete maue 2,3 Prozent.

Zuvor holte «Hilf mir! Jung, pleite, verzweifelt ...» 0,22 Millionen Menschen an die Mattscheiben, darunter befanden sich 0,16 Millionen Werberelevante. Dies glich ab 16 Uhr 2,2 Prozent bei allen und guten 5,7 Prozent in der klassischen Zielgruppe.

Ein anderes 17-Uhr-Sorgenkind der RTL-Senderfamilie blieb am Dienstag hingegen weiter ein Sorgenkind: «Freundinnen – Jetzt erst Recht» kam bei RTL bloß auf 0,51 Millionen Fernsehende ab drei Jahren und 0,11 Millionen Umworbene. Damit standen ernüchternde 4,8 respektive 3,6 Prozent Marktanteil auf der Rechnung.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
12.09.2018 09:25 Uhr Kurz-URL: qmde.de/103716
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Freundinnen – Jetzt erst Recht Hilf mir! Jung pleite verzweifelt ... RTL II News

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis