►   zur Desktop-Version   ►

«SmackDown» lässt die Quotenmuskeln spielen

ProSieben Maxx kam am Donnerstagabend mit Wrestling bestens an, Sat.1 Gold wiederum setzte auf die Macht der Neuen Deutschen Welle.

Geölte Muskelmenschen, die sich prügeln: Dies war am Donnerstagabend das Erfolgsrezept von ProSieben Maxx. Ab 22.10 Uhr standen 0,16 Millionen Werberelevante auf dem Zettel, die «SmackDown» sehen wollten. Dies bedeutete einen Marktanteil von sehr erfreulichen 3,1 Prozent. Insgesamt stand eine Sehbeteiligung von 1,7 Prozent auf der Rechnung, die Reichweite lag bei 0,27 Millionen Fernsehenden. Zuvor zeigte ProSieben Maxx ab 20.15 Uhr zwei Ausgaben «Galileo 360°».

Zuerst wurden 0,11 Millionen Wissbegierige gemessen, die zweite Ausgabe kletterte auf 0,16 Millionen. Die Sehbeteiligung lag bei 0,4 und 0,6 Prozent insgesamt. Bei den Umworbenen wurden wiederum 0,9 und 1,4 Prozent Marktanteil eingefahren.

Sat.1 Gold setzte ab 20.15 Uhr hingegen auf eine Musiksendung: In «Völlig loslegöst – 40 Jahre Neue Deutsche Welle» wurden allerlei Ohrwürmer gefeiert – und 0,43 Millionen Musikfans feierten mit. Das bedeutete eine Sehbeteiligung von 1,6 Prozent. 0,14 Millionen Umworbene bedeuteten in der klassischen Zielgruppe zudem einen Wert von 1,8 Prozent.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
10.08.2018 09:31 Uhr Kurz-URL: qmde.de/102953
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Galileo 360° SmackDown


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis