►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Sonntag, 22. Juli 2018

Es war der vielleicht zuschauerschwächste Tag des Jahres. 20.15 Uhr? Da hatten viele Besseres zu tun, als vor der Glotze zu sitzen. Ein Überblick über niedrige Zahlen.

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 57,4%
  • 14-49: 52,5%
Sonntagabend, Ferienzeit in Deutschland. Wenn eine «Tatort»-Wiederholung schon nur 3,59 Millionen Zuschauer holt, dann weiß man, was los ist. Das Fernsehen stand an etlichen Haushalten nicht an erster Stelle. Die 1000. Folge der Reihe generierte im Ersten im Schnitt 12,9 Prozent Marktanteil insgesamt und 8,4 Prozent bei den Jungen. Auf genau zehn Prozent ab drei Jahren sowie 2,17 Millionen Menschen sank das Ergebnis im Ersten ab 21.45 Uhr bei «Mord auf Shetland». 12,4 Prozent bei den Jungen reichten diesmal, um sich den Tagessieg in der klassischen Zielgruppe zu sichern. Der erste Platz ging hier an RTL, wo sich der Film «Allegiant –Die Bestimmung» durchsetze. 1,93 Millionen Menschen schauten zu.

Das Nachsehen im Free-TV-Premieren-Film-Duell hatte der von der härtesten Filmjury der Welt als Sieger gekürte Sat.1-Film «Im Herzen der See»: 9,1 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen waren für den Bällchensender aber ein dennoch ordentliches Ergebnis. Die gemessene Reichweite lag bei knapp mehr als 1,7 Millionen. Ab 22.50 Uhr hingen fischte der Privatsender im Trüben. «Criminal Minds: Beyond Borders» fiel auf fünfeinhalb Prozent bei den Zielgrüpplingen. 1,18 Millionen Menschen entschieden sich derweil ab 20.15 Uhr für ProSieben, wo der Streifen «Mike and Dave Need Wedding Dates» zum Besten gegeben wurde. Mit 11,1 Prozent Marktanteil fiel das Ergebnis für den Sender aus Unterföhring gut aus.

Gut lief auch der RTL II-Abend: Mit «Deep Impact» fuhr der von Andreas Bartl geleitete Kanal im Schnitt 5,6 Prozent ein, ab kurz nach halb elf stiegen die Zielgruppen-Quoten sogar auf sehr starke 9,1 Prozent. Der Trashfilm «The Wave – Die Todeswelle» steigerte die Reichweite gesamt um rund 0,03 auf nun 0,96 Millionen Seher. Ganz im Zeichen des Geburtstags von Otto Waalkes stand der Sonntagabend bei kabel eins – mit großem Erfolg. 7,4 und je 6,3 Prozent Marktanteil holten die im Abendprogramm gezeigten Filme «Otto – Der neue Film» und «Otto – Der Außerfriesische» sowie eine Wiederholung des erstgenannten Streifens. 1,19, 0,88 sowie – ab 23.55 Uhr – 0,39 Millionen Menschen sahen insgesamt zu.

Primetimefüllend setzte VOX auf seine «Promi Shopping Queen», die mit 1,01 Millionen Zuschauern passabel lief. Sieben Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen waren die Folge. Bleibt noch ein Blick auf das ZDF, wo mit dem «heute-journal», das auf 3,66 Millionen Zuschauer kam, die meistgesehene Primetime-Sendung des Abends lief. Der zuvor gezeigte Film «Kubanisch für Fortgeschrittene» wurde von 3,58 Millionen Menschen gesehen und hatte somit nur rund 10.000 Fans weniger als der «Tatort».
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
23.07.2018 08:59 Uhr Kurz-URL: qmde.de/102492
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Allegiant –Die Bestimmung Beyond Borders Criminal Minds Criminal Minds: Beyond Borders Deep Impact Der Außerfriesische Der neue Film Die Todeswelle Im Herzen der See Kubanisch für Fortgeschrittene Mike and Dave Need Wedding Dates Mord auf Shetland Ot

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter