►   zur Desktop-Version   ►

«Game of Thrones»-Ableger nimmt Form an, der Drehstart ist abgesteckt

Bald wird es Realität: Im Oktober starten die Dreharbeiten zum ersten Ableger, den HBO von seinem Riesenhit «Game of Thrones» produziert.

Nach jahrelangen Spekulationen, Gerüchten und semi-offiziellen Statements kommt das Unterfangen "«Game of Thrones»-Ableger" zügig voran: Wie 'Deadline Hollywood' in Erfahrung gebracht hat, werden die Dreharbeiten zum ersten Ableger der quotenstarken und dutzendfach preisgekrönten HBO-Fantasyserie im Oktober dieses Jahres beginnen. Die Pilotfolge zum Projekt, das laut Romanautor George R. R. Martin auf den Arbeitstitel «The Long Night» hört, wird vornehmlich in Belfast verwirklicht, konkret in The Paint Hall, einem riesigen Studio, das einst als Baustätte diente und in dem unter anderem Teile der Titanic erbaut wurden.

The Paint Hall ist wiederum Teil des aufgrund dieser historischen Gegebenheit 'Titanic Quarters' von Belfast, einem Gelände, in dem eine Wasseraufbereitungsanlage, Seefahrtsmuseen, Wohnkomplexe und Freizeitangebote beheimatet sind. In The Paint Hall machte bereits mehrmals die «Game of Thrones»-Crew Halt.

«The Long Night» wird von Jane Goldman («Kick-Ass», «Kingsman») sowie Martin verfasst. Die Story spielt mehrere Tausende von Jahren vor den Ereignissen von «Game of Thrones» und skizziert den Untergang einer Güldenen Ära. Doch wie HBO behauptet, handelt es sich dabei "nicht um die Geschichte, von der wir dachten, sie zu kennen."
10.07.2018 16:15 Uhr Kurz-URL: qmde.de/102226
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Game of Thrones Kick-Ass Kingsman The Long Night


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis