►   zur Desktop-Version   ►

«Der Bergdoktor» ist noch nicht in Form

Sat.1 Gold kam mit seiner «Der Bergdoktor»-Ausstrahlung auf keine atemberaubenden Zahlen.

Im ZDF sorgt «Der Bergdoktor», wann immer er über den Äther geschickt wird, für stattliche Quoten. Davon angespornt holt Sat.1 Gold nun immer montags zur besten Sendezeit Episoden der Alpenreihe aus ihrer Sat.1-Ära aus dem Archiv. Momentan bleibt der erhoffte Quotensegen jedoch aus: Diesen Montag kam «Der Bergdoktor» ab 20.15 Uhr nur auf rund 30.000 Umworbene. Dies bedeutete einen Marktanteil von nur 0,4 Prozent – der Senderschnitt liegt seit einiger Zeit über der 1,5-Prozent-Marke.

Insgesamt wurden 0,32 Millionen Fernsehende gemessen, dies entsprach einer Sehbeteiligung von 1,1 Prozent. Parallel dazu holte One mit «Der Verdingbub» 0,23 Millionen Interessenten vor die Mattscheiben, darunter befanden sich rund 60.000 14- bis 49-Jährige. Somit standen bei Jung und Alt 0,8 Prozent Marktanteil auf dem Zettel. Ab 21.55 Uhr folgte beim öffentlich-rechtlichen Digitalsender «Kebekus feiert Jürgen von der Lippe».

Mit 0,7 Prozent bei Jung und Alt ging es quotentechnisch leicht bergab. 0,16 Millionen Comedyfans sahen zu, darunter befanden sich etwa 50.000 Jüngere. «Inspector Barnaby» bescherte ZDFneo unterdessen ab 20.15 Uhr 1,28 Millionen Krimifans ab drei Jahren, eine weitere Folge steigerte sich im Anschluss auf 1,37 Millionen. Die Sehbeteiligung lag bei feierlichen 4,6 respektive 6,2 Prozent.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
10.07.2018 08:47 Uhr Kurz-URL: qmde.de/102201
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Der Bergdoktor Der Verdingbub Inspector Barnaby Kebekus feiert Jürgen von der Lippe

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis