►   zur Desktop-Version   ►

ARD will tagesschau.de relaunchen

Chefredakteur Kai Gniffke kündigte den großen Umbau in seinem Blog an.

Es sind große Aufgaben, die auf Juliane Leopold warten. Die neue Chefin Tagesschau.de ist seit wenigen Tagen im Amt (baute früher unter anderem BuzzFeed auf) und hat nun von «Tagesschau»-Chefredakteur Dr. Kai Gniffke gleich eine echte Herausforderung bekommen. „Ihre erste große Herausforderung wird ein Relaunch von tagesschau.de sein. Denn unsere Seite, so schön wir sie auch finden, kann mehr als ein Facelifting gebrauchen“, erklärte der TV-Journalist in seinem Blog.

„Außerdem krempeln wir derzeit die Workflows bei ARD-aktuell um, weil wir die journalistische Arbeit für TV und Online noch enger verzahnen möchten. Dabei gilt die Devise: So viel crossmediale Strukturen wie möglich und so viel plattformbezogenes Arbeiten und Expertentum wie nötig. Dabei werden Julianes Qualitäten als Change-Managerin gefragt sein“, sagt Gniffke.

Der Umbau von tagesschau.de kommt nun in einer Zeit nach der großen Einigung der Öffentlich-Rechtlichen mit den Verlegern. Daher ist zu erwarten, dass auf der neuen tagesschau.de deutlich weniger Texte zu finden sind. Teil der Einigung ist das Bestreben, dass Online-Angebote von ARD und ZDF klar als Bewegtbildangebote zu erkennen sind.
06.07.2018 11:18 Uhr Kurz-URL: qmde.de/102148
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Tagesschau


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis