►   zur Desktop-Version   ►

ZDF Enterprises steigt bei internationalem Fußball-«House of Cards» ein

Die japanische Fußballserie «The Window» wird von ZDF Enterprises mitproduziert und hat einen britischen Showrunner.

Lügen, Intrigen und Verschwörungen in der Welt des Profifußballs – dies sind die Themen der kommenden Serie «The Window». Dabei handelt es sich um eine deutsch-japanische Koproduktion, für die sich Fuji TV und ZDF Enterprises zusammengetan haben. Kühl kalkuliert hat man als Schauplatz der Serie jedoch das Fußballgeschehen im Vereinigten Königreich ausgewählt. Wie 'Deadline Hollywood' berichtet, übernimmt Serienautor James Payne die Position des Showrunners.

Payne verdiente sich seine Sporen mit Formaten wie «Death in Paradise», «The Musketeers» und «Mr. Selfridge». Zunächst einmal wird er gemeinsam mit einem Writer's Room eine zehnteilige Staffel von «The Window» verwirklichen. Der Serientitel bezieht sich auf das Zeitfenster, in dem im englischen Profifußball Spielertransaktionen gestattet sind.

Wo die Serie außerhalb Japans unterkommen wird, ist aktuell nicht entschieden. Laut 'Deadline Hollywood' möchten die Produzenten das Format, das sie tonal mit «House of Cards» vergleichen, bevorzugt bei einem großen Streaminganbieter unterbringen.
14.06.2018 12:11 Uhr Kurz-URL: qmde.de/101645
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Death in Paradise House of Cards Mr. Selfridge The Musketeers The Window

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis