►   zur Desktop-Version   ►

«Das Wunder von Bern» lässt erstes WM-Fieber aufkommen

kabel eins bestückte seine letzte Primetime vor der Fußball-Weltmeisterschaft mit Sönke Wortmanns Drama «Das Wunder von Bern».

Noch immer kein WM-Fieber im Ersten

Es dürfte sich bald ändern. Aber am Mittwoch hatte Das Erste kein Quotenglück mit seinem Fußballstoff: Ab 19.45 Uhr ging das Magazin «WM-Fieber» mit gerade einmal mageren 6,0 Prozent Marktanteil insgesamt über den Äther. Bei den Jüngeren waren minimal bessere 4,2 Prozent drin.
So, da ist es also: Das televisionär spürbare WM-Fieber! Einen Tag vor der in Russland abgehaltenen Fußball-Weltmeisterschaft zeigte kabel eins zur besten Sendezeit das Drama «Das Wunder von Bern». Der Mix aus Sportfilm, Historiendrama und Familiengeschichte vor Hintergrund des 1954 errungenen, ersten WM-Siegs der deutschen Nationalelf, sprach 0,65 Millionen Werberelevante an.

Dies bedeutete einen Marktanteil von tollen 6,5 Prozent in der Zielgruppe. Insgesamt sahen sich 1,09 Millionen Fernsehende den Sönke-Wortmann-Film bei kabel eins an. Dies glich sehr guten 4,1 Prozent Marktanteil. Direkt im Anschluss ließ das Interesse an filmischer Fußballeinstimmung jedoch wieder nach.

Ab 22.50 sahen nur noch 0,38 Millionen Interessenten «Fußball ist unser Leben» beim Privatsender, darunter befanden sich 0,16 Millionen Werberelevante. Die Marktanteile sanken auf mäßige 2,9 Prozent bei allen sowie auf maue 3,7 Prozent in der kommerziell wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
14.06.2018 09:22 Uhr Kurz-URL: qmde.de/101637
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Das Wunder von Bern Fußball ist unser Leben

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis