►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Samstag, 9. Juni 2018

Wie erfolgreich schlug sich die zweite Folge von «Nachsitzen!» bei RTL gegen eine Live-Ausgabe von «Schlag den Henssler» bei ProSieben? Wer sah den Geburtstag von Jürgen von der Lippe im Ersten?

Gottschalk, Elstner, Jürgens: TV-Geburtstage als sichere Quotenbank

  • Aus Anlass des 75. Geburtstags von Frank Elstner zeigte Das Erste im April 2017 eine große Samstagabendshow mit dem Titel «Top, die Wette gilt!». Mit 5,72 Millionen Zuschauern und 20,8 Prozent stellte sie einen herausragenden Erfolg dar, beim jungen Publikum schlug man angesichts von 15,4 Prozent damals sogar «DSDS».
  • Ebenfalls von Erfolg gekrönt war im Mai 2015 «Herbstblond - Gottschalks große Geburstagsparty», die an einem Montagabend bei RTL zu sehen war. 5,42 Millionen Zuschauer feierten damals live den 65. Geburtstag von Gottschalk mit, die Marktanteile kletterten auf 19,5 Prozent bei allen und 18,6 Prozent der Umworbenen.
  • Für den 80. Geburtstag des inzwischen verstorbenen Udo Jürgens schalteten an einem Samstagabend im Oktober 2014 5,32 Millionen Menschen ins ZDF. Während das insgesamt hervorragende 18,2 Prozent zur Folge hatte, lief es bei den jungen Zuschauern angesichts von sieben Prozent relativ unspektakulär.
Den Tagessieg sicherte sich am Samstagabend Das Erste, das zur besten Sendezeit mit der dreistündigen Gala «Mensch Jürgen! von der Lippe wird 70» 4,44 Millionen Menschen ab drei Jahren unterhielt. Während sich daraus starke 19,6 Prozent beim Gesamtpublikum ergaben, erreichte der öffentlich-rechtliche Sender ebenfalls schöne 13,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. In dieser Altersgruppe war zugleich nur RTL erfolgreicher unterwegs, das mit einer weiteren Folge von «Nachsitzen! Promis zurück auf die Schulbank» etwas bessere 13,6 Prozent in der Zielgruppe generierte. 0,88 Millionen Menschen waren im umworbenen Alter, insgesamt schauten 1,60 Millionen Zuschauer zu. Am Gesamtmarkt kletterte die Quote nicht über schwache sieben Prozent. Platz drei bei den Umworbenen – hinter dem Ersten und RTL – sicherte sich «Schlag den Henssler» bei ProSieben, das 0,70 Millionen Jüngere und 11,7 Prozent in der Zielgruppe unterhielt. Insgesamt spielte die mehrstündige Live-Show angesichts von 1,26 Millionen Zuschauern und 6,4 Prozent eine untergeordnete Rolle.

Das ZDF setzte auf seine bewährte Samstagabend-Kombination bestehend aus zwei Krimis, wobei «Kommissarin Heller» zum Start in den Abend gute 3,87 Millionen Zuschauer und 16,7 Prozent unterhielt. Insgesamt reichte das für den zweiten Platz hinter dem Ersten. Nachdem «Der Kriminalist» auf 14,2 Prozent abgegeben hatte, blieben für das «heute journal» noch 2,55 Millionen Zuschauer und 12,3 Prozent wach. Beim jungen Publikum pendelten die Quoten den Abend über zwischen 6,2 Prozent und 7,9 Prozent. «Stirb langsam 4.0» ging unterdessen bei Sat.1 auf Sendung und generierte dort starke 1,99 Millionen Zuschauer und 10,1 Prozent der Umworbenen. Auch bei allen standen tolle 8,6 Prozent zu Buche.

VOX vertraute auf die Komödie «Hangover II», was in Anbetracht von 0,55 Millionen Zuschauern keine allzu gute Idee darstellen sollte. Bei den Jüngeren lag der Marktanteil bei schwachen fünf Prozent, bevor die beiden ersten Folgen eines nächtlichen «Medical Detectives»-Marathon auf 2,9 Prozent und 3,6 Prozent der Jüngeren fielen. Insgesamt sahen vor Mitternacht bis zu 0,72 Millionen Zuschauer bei maximal 4,8 Prozent zu. Bei RTL II ging unterdessen der abendfüllende US-Film «Sleepers» auf Sendung, der im Mittel 0,59 Millionen Zuschauer und 2,6 Prozent bei allen unterhielt. Aus den Reihen der Jüngeren stammten dabei 0,31 Millionen, womit die Zielgruppen-Quote auf schwache 4,8 Prozent kletterte. kabel eins sendete wie gewohnt Doppelfolgen der Serien «Hawaii Five-0» und «Scorpion», die aber nicht so recht ankommen wollten. So erreichte erstgenanntes Format schwache 2,7 Prozent und 3,3 Prozent der Jüngeren bei höchstens 0,81 Millionen Zuschauern, bevor letztere Produktion auf etwas versöhnlichere 4,2 Prozent und 4,1 Prozent der Jüngeren zuzulegen wusste. Bei allen pendelten die Marktanteile den Abend über zwischen mäßigen 2,9 Prozent und schönen 4,5 Prozent.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
10.06.2018 09:39 Uhr Kurz-URL: qmde.de/101546
David Grzeschik

super
schade

50 %
50 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Der Kriminalist Hangover II Hawaii Five-0 Kommissarin Heller Medical Detectives Mensch Jürgen! von der Lippe wird 70 Schlag den Henssler Scorpion Sleepers Stirb langsam 4.0 heute journal

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis