►   zur Desktop-Version   ►

«Schlag den Henssler» kann Aufwärtstrend nicht fortsetzen

Die Live-Show erreichte am Samstag ordentliche Quoten, musste sich aber mit dem dritten Platz im Primetime-Ranking hinter Daniel Hartwich und Jürgen von der Lippe zufriedengeben.

Quotenverlauf: «Schlag den Henssler»

  • Folge 1: 1,72 Mio. (8,5% / 16,1%)
  • Folge 2: 1,41 Mio. (5,7% / 10,7%)
  • Folge 3: 1,30 Mio. (5,9% / 11,6%)
  • Folge 4: 1,51 Mio. (6,9% / 12,1%)
  • Folge 5: 1,29 Mio. (6,8% / 13,0%)
Es war ein bitterer Tiefschlag für ProSieben, als die zweite Live-Ausgabe von «Schlag den Henssler» im November des letzten Jahres auf ein Quotentief von 10,7 Prozent der Umworbenen fiel. Gegenüber dem erfolgreichen Auftakt aus dem September verlor das Format damals rund fünfeinhalb Prozentpunkte - für die Zukunft der Sendung ließ das wenig Gutes hoffen. Doch ProSieben darf aufatmen: Seit dem Tiefschlag ging es für die Sendung stets bergauf, erst Anfang Mai reichte es für die fünfte und bis dato letzte Folge angesichts von 13 Prozent der Jüngeren zur zweitbesten Quote in der noch jungen Formatsgeschichte (siehe Infobox).

Am Samstag nun zeigte ProSieben die sechste Ausgabe von «Schlag den Henssler», die ab 20.15 Uhr durchschnittlich 1,26 Millionen Menschen vor ihren Bildschirmen versammelte. Gegenüber der letzten Folge blieb man damit nahezu stabil, der Marktanteil ging dagegen leicht auf weiterhin gute 6,4 Prozent zurück. Aus den Reihen der Jüngeren stammten dabei 0,70 Millionen Zuschauer, die zu 11,7 Prozent in der Zielgruppe führten. Gegenüber den letzten beiden Folgen aus dem Mai und März musste man folglich leicht Federn lassen.

Und dennoch: Mit 10,3 Prozent Tagesmarktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen wurde ProSieben am Ende des Samstag Markführer vor RTL, das sich mit 10,1 Prozent zufriedengeben musste. Woran das liegt? Unter anderem am Tagesprogramm, das sich bei ProSieben in weiten Teilen sehr ordentlich. «Die Simpsons» kamen am Mittag auf bis zu elf Prozent der Umworbenen, auch «Two and A Half Men» machte am Nachmittag mit bis zu 10,7 Prozent keine schlechte Figur. Die beste Quote des gesamten Tages hatte aber eine morgendliche Ausstrahlung von «The Big Bang Theory» geholt: Um 8.30 Uhr erreichte sie starke 0,42 Millionen Zuschauer und grandiose 19,6 Prozent der Jüngeren.


© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
10.06.2018 09:12 Uhr Kurz-URL: qmde.de/101544
David Grzeschik

super
schade

44 %
56 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Die Simpsons Schlag den Henssler The Big Bang Theory Two and A Half Men

Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
Kingsdale
10.06.2018 16:50 Uhr 5
Tja, Henssler ist eben kein Raab, aber diesmal war es wieder die Übermäßige Werbung die störte. Daher diesmal das Motto: Henssler aufnehmen (um bei der Werbung vorzuspulen) und Lippe schauen.
Sentinel2003
11.06.2018 12:44 Uhr 6
Ich hatte schon vor Steffen, als es noch mit Raab war, wenn ich es denn mal gesehen habe, erst immer aufgenommen, um diese massig Werbung vorzuspulen.
Scooter
11.06.2018 16:58 Uhr 7
Dann ist nur der Witz an der ganzen Sache weg. Nämlich das Live-Feeling. Dann kann man auch gleich garnichts aufnehmen und am nächsten Tag auf Myspass gucken.
Alle 7 Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis