►   zur Desktop-Version   ►

«GZSZ» setzt sich in der Zielgruppe an die Spitze

An einem insgesamt eher ruhigen Fernsehtag wurde die RTL-Soap bei den Umworbenen zur meistgesehenen Sendung des Tages.

Derzeit kommen die positiven Quotennachrichten für «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» in recht kurzen Abständen. Nachdem unter anderem das Mallorcaspecial in Spielfilmlänge überzeugte, punktete am Donnerstag die nunmehr 6524. Ausgabe der Seifenoper: Ab 19.35 Uhr schalteten 1,27 Millionen Umworbene RTL ein, um ja nicht «GZSZ» zu versäumen. Somit wurden starke 18,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe eingefahren. Darüber hinaus brachte dies der Soap den Tagessieg bei den Jüngeren ein.

Insgesamt schalteten 2,51 Millionen Fernsehende ein. Dies bescherte RTL sehr gute 11,0 Prozent Marktanteil bei allen. Zuvor erreichte «Alles was zählt» 1,82 Millionen Interessenten ab drei Jahren, darunter befanden sich 0,74 Millionen Werberelevante. Die Marktanteile lagen bei guten 9,3 Prozent insgesamt und 14,0 Prozent bei den Jüngeren.

Sat.1 zeigte ab 18.55 Uhr wiederum «Dringend Tatverdächtig – Duisburg Crime Stories», was 1,17 Millionen Menschen erreichte. 0,31 Millionen der Zuschauerinnen und Zuschauer zählten zur umworbenen Altersgruppe. Damit holte Sat.1 passable 5,9 Prozent Marktanteil bei allen. In der klassischen Zielgruppe wurden magere 5,6 Prozent Marktanteil ermittelt.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
08.06.2018 08:52 Uhr Kurz-URL: qmde.de/101502
Sidney Schering

super
schade

73 %
27 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Alles was zählt Dringend Tatverdächtig Duisburg Crime Stories GZSZ Gute Zeiten schlechte Zeiten


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis