►   zur Desktop-Version   ►

Von den «Die Brücke»-Machern: ZDF zeigt erste schwedisch-französische Krimiserie

Ab Ende Mai strahlt das ZDF eine internationale Krimiserie der «Die Brücke»-Macher in vier Teilen aus.

Grenzüberschreitende Krimiserien sind wahrlich nichts Neues mehr in der weiten Fernsehwelt. Und doch gibt es in diesem Bereich immer mal wieder ein Novum zu entdecken – wie «Midnight Sun». Die Serie, die von Mans Marlind und Björn Stein erdacht wurde, also dem Duo hinter dem skandinavischen Erfolgskrimi «Die Brücke – Transit in den Tod», ist die erste Krimiserie, die von Frankreich und Schweden gemeinschaftlich produziert wurde.

Das ZDF erwarb die Rechte an diesem internationalen Krimi bereits 2016, nun reicht der Mainzer Sender einen Sendetermin nach: Die Ausstrahlung erfolgt ab Ende Mai. Los geht es am Sonntag, den 27. Mai, um 22.15 Uhr. Auf diesem Programmplatz werden auch wöchentlich die Teile zwei bis drei ausgestrahlt. Das Finale wird allerdings am Montag, dem 11. Juni, um 22.15 Uhr über den Äther geschickt. «Midnight Sun» handelt davon, dass in einer Bergbau-Kleinstadt im Norden Schwedens ein Mordfall für Aufsehen sorgt.

Die Ermittlungen fallen in die Hände eines bei der schwedischen Polizei arbeitenden Mitglieds der Gemeinde der Samen (Gustaf Hammarsten) und, da einer ihrer Landsmänner ermordet wurde, zudem in den Aufgabenbereich einer französischen Kommissarin (Leila Bekhti).
17.04.2018 09:23 Uhr Kurz-URL: qmde.de/100363
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
17.04.2018 13:10 Uhr 1
Wow, das ist dann wohl mal wirklich was Neues: eine Schwedisch/Französche Serie.
Alle Kommentare im Forum lesen
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Die Brücke Die Brücke – Transit in den Tod Midnight Sun Transit in den Tod


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis