►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Samstag, 14. April 2018

Mit welchen Zahlen wurde «DSDS» Zielgruppen-Sieger? Wie schnitt «Unter Verdacht» im ZDF ab und welche Werte waren für die Filme bei ProSieben, VOX und RTL II drin?

Trotz eines Staffel-Negativrekords versammelte RTL am Samstag die meisten jüngeren Zuschauer vor den Bildschirmen: Die erste Live-Mottoshow von «Deutschland sucht den Superstar» erreichte 1,33 Millionen Werberelevante, das führte zu 16,2 Prozent Marktanteil. 3,08 Millionen Menschen ab drei Jahren sorgten für 11,3 Prozent am Gesamtmarkt. Beim Gesamtpublikum hatte das ZDF mit «Unter Verdacht – Verschlusssache» den größten Erfolg: 5,13 Millionen Zuseher erreichte der Krimi, 17,9 Prozent Marktanteil zog das nach sich. Von den Jüngeren sahen 0,61 Millionen zu, die den Mainzern ordentliche 7,4 Prozent Marktanteil einbrachten. «Verstehen Sie Spaß?» lag auf Rang zwei, 4,26 Millionen Menschen wollten die Versteckten-Kamera-Streiche sehen. 16,2 Prozent Marktanteil kamen so bei den Älteren zustande. Das jüngere Publikum war mit 0,96 Millionen Zusehern vertreten, woraus zufriedenstellende 11,7 Prozent Marktanteil resultierten.

Auf die Nase gefallen ist ProSieben: Die beiden Filme «Southpaw» und «American History X» zündeten dort überhaupt nicht. Nur 0,99 Millionen Zuschauer sprach der erste Streifen an, auf 0,49 Millionen fiel der zweite. 0,64 Millionen bzw. 0,39 Millionen davon waren zwischen 14 und 49 Jahre alt, was unzureichende 7,8 sowie 6,9 Prozent Marktanteil zur Konsequenz hatte. Wie man es mit Filmware richtig macht, stellte Sat.1 unter Beweis: «Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt» wartete hier mit sehr guten 14,4 Prozent Zielgruppen-Marktanteil auf, 1,16 Millionen Umworbene schalteten ein. 1,90 Millionen Zuschauer wurden insgesamt gemessen, auf 7,3 Prozent belief sich die dazugehörige Gesamtquote.

VOX hatte Schwierigkeiten mit seinem «Mädelsabend»: Die US-Komödie kam nicht über äußerst maue 4,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe hinaus, bloß 0,68 Millionen Zuschauer waren insgesamt mit von der Partie. «Austin Powers – Spion in geheimer Missionarsstellung» verbuchte zeitgleich bei RTL II etwas höhere 4,8 Prozent, die Reichweite lag mit 0,51 Millionen allerdings noch niedriger. «Austin Powers in Goldständer» besserte sich ein wenig auf 5,5 Prozent und 0,57 Millionen Zuseher. Bei kabel eins blieb ein «Hawaii Five-0»-Doppelpack bei 3,9 und 4,2 Prozent Marktanteil kleben, «Scorpion» und «Rosewood» waren mit 3,7 und 3,8 Prozent ebenso wenig erfolgreich. Die absolute Zuschauerzahl bewegte sich zwischen 0,64 Millionen (um 23.15 Uhr) und 1,05 Millionen (um 21.16 Uhr).
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
15.04.2018 09:56 Uhr Kurz-URL: qmde.de/100323
Daniel Sallhoff

super
schade

50 %
50 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Am Ende der Welt American History X Austin Powers Austin Powers in Goldständer Deutschland sucht den Superstar Hawaii Five-0 Mädelsabend Pirates of the Caribbean Rosewood Scorpion Southpaw Spion in geheimer Missionarsstellung Unter Ver Unter Verdacht


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis