►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Freitag, 13. April 2018

Wie stark kehrte «Luke! Die Schule und ich» zurück? Wie viele Personen sahen «Let’s Dance»? Holte «Der Alte» erneut den Tagessieg? Eine Übersicht der acht großen Sender gibt’s im Primetime-Check.

Die meisten Menschen erreichte in der Freitags-Primetime wieder einmal «Der Alte». Eine neue Folge des ZDF-Krimis verfolgten ab 20.15 Uhr 5,12 Millionen Zuschauer, was einen Gesamtmarktanteil von 16,9 Prozent nach sich zog. Beim jungen Publikum generierte die Serie 8,1 Prozent. Im Anschluss holte «Letzte Spur Berlin» 15,9 Prozent insgesamt und 9,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, bevor das «heute-journal» 12,5 und 8,3 Prozent informierte. Die «heute-show» kam schließlich auf ausgezeichnete Werte von 16,7 Prozent bei allen Zuschauern und 15,1 Prozent bei den jungen.

In der jungen Altersgruppe hatte «Let's Dance» den größten Erfolg, diesen musste sich das RTL-Format aber zeitweise mit Sat.1 teilen. Zur Tanzshow schalteten zur besten Sendezeit im Schnitt 3,23 Millionen Zuschauer, so resultierten Marktanteile von 12,7 Prozent insgesamt und 14,2 Prozent in der klassischen Zielgruppe. Dagegen unterhielt «Luke! Die Schule und ich - VIPs gegen Kids» in Sat.1 1,94 Millionen Menschen ab drei Jahren. Das Comedy-Quiz brachte es auf insgesamt 6,6 Prozent und großartige 14,2 Prozent der Werberelevanten. Die neue «Faisal Kawusi Show» gelangte danach noch zu 5,0 und 10,1 Prozent.

Im Ersten lief ab 20.15 Uhr «Praxis mit Meerblick: Brüder und Söhne». Das Arztdrama interessierte 4,43 Millionen Zuschauer. So entstanden insgesamt 14,5 Prozent sowie 8,9 Prozent beim jungen Publikum. Danach brachten die «Tagesthemen» 10,3 und 5,1 Prozent auf den neuesten Stand. Die Wiederholung vom «Tatort: Das ewig Böse» holte schließlich 14,5 und 8,9 Prozent. ProSieben sendete Spielfilme und fing mit «The Amazing Spider-Man» an. Die Comic-Action erzielte eine Reichweite von 1,52 Millionen Zuschauern und enthielt 5,3 Prozent aller sowie 10,0 Prozent der werberelevanten Zuschauer. «Abraham Lincoln Vampirjäger» löste den Spinnenmann um 22.55 Uhr ab und generierte 3,8 sowie 7,5 Prozent.

kabel eins zeigte unterdessen Krimiserien - mit wenig Erfolg. Zunächst wollten 2,1 und 2,4 Prozent eine alte Folge «Stalker» sehen, dann 2,6 Prozent der Zuschauer ab Drei und 2,4 Prozent der 14- bis 49-Jährigen eine neue Ausgabe «Navy CIS: New Orleans». Mutterformat «Navy CIS» kam ab 22.15 Uhr schließlich auf 3,9 und 3,2 Prozent. RTL II strahlte zunächst «Hellboy 2 - Die goldene Armee» aus, was zu 3,6 Prozent Gesamtmarktanteil und 7,0 Prozent bei den jungen Zuschauern führte. Insgesamt sahen 1,06 Millionen Personen das Fantasy-Abenteuer, auf das «Machete Kills» folgte. Die Actiongroteske schnitt danach bei 3,8 und 6,0 Prozent ab. VOX zeigte zunächst eine Doppelfolge «Chicago Fire». Die erste der beiden Folgen sahen 3,2 und 5,7 Prozent, danach blieben 3,5 Prozent aller und 5,2 Prozent der jungen Fernsehenden dran. Ab 22.10 Uhr hielten schließlich 3,1 und 4,0 Prozent VOX im Rahmen von «Chicago Med» die Treue
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
14.04.2018 09:16 Uhr Kurz-URL: qmde.de/100309
Timo Nöthling

super
schade

70 %
30 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Abraham Lincoln Vampirjäger Brüder und Söhne Chicago Fire Chicago Med Das ewig Böse Der Alte Die goldene Armee Faisal Kawusi Show Hellboy 2 Hellboy 2 - Die goldene Armee Let's Dance Letzte Spur Berlin Luke! Die Schule und ich Machete Kills N Navy CIS

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis