►   zur Desktop-Version   ►

Verluste, aber: «Roseanne» ist weiterhin strahlender Sieger

Die ABC-Sitcom überzeugte auch in dieser Woche vollends. Erstaunlich sind hier vor allem die Quoten, die die Neuauflage bei den Jungen einfährt.

US-Quotenübersicht

  1. CBS: 6,93 Mio. (3%)
  2. NBC: 6,22 Mio. (4%)
  3. ABC: 5,95 Mio. (6%)
  4. FOX: 3,10 Mio. (3%)
  5. CW: 1,68 Mio. (2%)
Zuschauer ab zwei, Quote 18-49
Wer hätte das noch vor ein paar Wochen gedacht? Hätte man voraus gesagt, dass eine wiederkehrende Show im Programm von ABC vollends durchstarten würde, hätten viele wohl auf die neue «American Idol»-Staffel getippt. Doch während diese eher verhalten erfolgreich ist, entpuppt sich «Roseanne» dieser Tage als größter Hit der Saison. Auch die dieswöchige Episode erreichte für den Sender wieder Spitzen-Quoten: 15 Prozent standen bei den 18- bis 49-Jährigen geschrieben, insgesamt sank die Reichweite leicht - lag mit 13,47 Millionen aber immer noch auf einem Niveau, das kein anderer Kanal am Dienstag erreichte.

Mit Blick auf die anderen Sender lässt sich sagen: ABC war ab 20 Uhr wahrlich meilenweit entfernt. «Lethal Weapon» von FOX etwa landete bei nur drei Prozent der Umworbenen (gesamt 4,06 Millionen), eine Wiederholung von «NCIS» bei CBS generierte 6,44 Millionen Zuschauer, bei den Jungen aber ebenfalls nur drei Prozent. Am Stärksten in der Zielgruppe präsentierte sich noch eine «The Voice»-Clipshow, die auf fünf Prozent kam.

Von «Roseanne» profitiert bei ABC auch die ab 20.30 Uhr gezeigte Sitcom «The Middle», die noch acht Prozent der Werberelevanten bei sich hielt. 7,48 Millionen Menschen sahen die Serie. Nach 21 Uhr war dann aber viel zum Zauber verflogen. Die weiteren Halbstünder, «black-ish» und «Splitting Up Together» waren mit fünf und vier Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen keine herausragenden Hits mehr. Bei FOX präsentierte sich auch «LA to Vegas» mit drei Prozent und knapp 2,3 Millionen Zusehenden ab zwei Jahren als nicht sonderlich stark. Gar auf nur 1,99 Millionen Zuschauer kam die Premiere der finalen «New Girl»-Staffel ab 21.30 Uhr - die Quote fiel mit drei Prozent in der Zielgruppe eher mager aus.

Bleibt noch ein Blick auf The CW, das am Dienstagabend die Kombi «The Flash» und «Black Lightning» anbot und mit beiden Formaten auf zwei Prozent bei den Jungen kam. Insgesamt holten die Superhelden-Serien 1,80 und 1,56 Millionen Menschen vor die TV-Bildschirme.
11.04.2018 18:09 Uhr Kurz-URL: qmde.de/100246
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

American Idol Black Lightning LA to Vegas Lethal Weapon NCIS New Girl Roseanne Splitting Up Together The Flash The Middle The Voice black-ish

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis