►   zur Desktop-Version   ►

Disney zieht an KiKa und SuperRTL vorbei

Zumindest für einen Tag: Der Aufwärtstrend des Kindersenders hält somit an. Nicht das einzige Geheimnis der zurückliegenden Tage: Quotensieger war zuletzt auch Robert Atzorn.

Atzorn rockt neo am Dienstag


Nachdem der Dienstagabend bei ZDFneo zuletzt der noch recht jungen Reihe «Friesland» gehörte, switchte der Digitalsender nun zu «Nord Nord Mord»: Die Krimireihe, die mit Robert Atzorn zuletzt ihren Hauptdarsteller verlor, war am Dienstag um 20.15 Uhr mit deren ersten Folge bei ZDFneo zu sehen. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen: Mit 2,34 Millionen Zuschauern und damit verbundenen 7,8 Prozent Marktanteil lief der 90-Minüter so gut wie nur ganz wenige neo-Sendungen zuvor. Interessant: ZDFneo überholte am Dienstag sogar das ZDF – dort kamen «ZDFzeit» und «Frontal 21» auf nicht mehr als 1,62 und 2,20 Millionen Fans. Für ZDFneo ging der lauwarme Quotenregen am Dienstag auch ab 21.45 Uhr weiter, als «Death in Paradise» mit 4,3 Prozent (1,09 Millionen Fans) noch deutlich über dem Senderschnitt verblieb.

Disney Channel: Von Krise keine Spur mehr


Die im Herbst 2017 vorgenommenen Umbauten beim Disney Channel tragen immer spürbarere Früchte. Zuletzt schaffte es der Kinder deutlich bei den 3- bis 13-Jährigen (im Zeitraum sechs bis 20.15 Uhr) auf zweistellige Marktanteile zu kommen. In der vergangenen Woche stellte der Kanal sogar einen neuen Daytime-Rekord auf. Am Samstag, 7. April, generierte man 17,1 Prozent. Damit ließ der Münchner Sender auch den Kinderkanal und Nickelodeon hinter sich und wurde in der Zeitschiene von 12.00 bis 17.00 Uhr mit durchschnittlich 21,4 Prozent Marktanteil bei den 3- bis 13-Jährigen sogar klare Nummer 1 vor allen anderen Sendern. Größter Erfolg des Senders an dem Tag: «Miraculous – Geschichten von Ladybug und Cat Noir» bei den 3- bis 13-Jährigen mit großartigen 37,9 Prozent Marktanteil.

Leipzig und Leverkusen helfen «100% Bundesliga»


Mit den Quoten seiner Bundesliga-Show «100% Bundesliga» konnte Nitro in den vergangenen Monaten meist nicht wirklich zufrieden sein. Umso mehr freute man sich, dass die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Rückrunde nun auch Erstligaspiele am Montag angesetzt hat. An diesen hält Nitro somit die Free-TV-Erstverwertungsrechte. Zurückliegenden Montag sahen über 400.000 Menschen die Spielbilder von Leipzig gegen Leverkusen ab 23 Uhr. Die durchschnittliche Reichweite der kompletten Sendung (22.15 bis 0.10 Uhr) fiel mit rund 250.000 etwas niedriger aus. 1,5 Prozent Marktanteil wurden bei den Zuschauern zwischen 14 und 59 Jahren ermittelt.
15.04.2018 10:51 Uhr Kurz-URL: qmde.de/100232
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

100% Bundesliga Death in Paradise Friesland Frontal 21 Geschichten von Ladybug und Cat Noir Miraculous Nord Nord Mord ZDFzeit

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis