►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Dienstag, 10. April 2018

Wie lief «Hartz und herzlich» diese Woche bei RTL II und wie kamen die ProSieben-Serien an?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 53,6%
  • 14-49: 57,8%
Das Erste startete mit «Um Himmels Willen» in den Abend, was 5,18 Millionen Fernsehende zum Einschalten bewegte. Dies glich sehr tollen 17,5 Prozent Marktanteil. Bei den 14- bis 49-Jährigen kamen gute 6,6 Prozent zustande. «In aller Freundschaft» folgte mit 5,15 Millionen und 16,9 sowie 7,4 Prozent Marktanteil. Ab 21.45 Uhr sank «Report Mainz» auf solide 11,3 und maue 4,2 Prozent, die «Tagesthemen» schlossen mit 11,6 und 5,3 Prozent an. Ab 22.45 Uhr erreichte «Weissensee» maue 7,8 Prozent aller TV-Nutzenden sowie 4,1 Prozent der Jüngeren. RTL schickte dagegen «Jenny – Echt gerecht» auf Sendung. 1,62 und 1,50 Millionen Serienfans schauten zu, dies führte zu enttäuschenden 5,5 und 5,1 Prozent Marktanteil. Die Werberelevanten sorgten für maue 9,7 und schwache 8,3 Prozent Marktanteil. «Doctor's Diary» kam ab 22.05 Uhr auf 1,28 Millionen und 10,1 Prozent.

Sat.1 erreichte mit dem Film «Entdecke die Mandy in dir» 1,67 Millionen Menschen ab drei Jahren. Dies glich mäßigen 5,7 Prozent Marktanteil, bei den Umworbenen standen passable 8,0 Prozent auf dem Konto. «akte 20.18» folgte mit 5,6 und 7,4 Prozent. RTL II begeisterte mit «Hartz und herzlich» starke 1,62 Millionen Neugierige für sich. Die Werberelevanten bescherten der Doku beeindruckende 10,0 Prozent. «Stahl: Hart gegen Mobbing» sank danach auf 0,50 Millionen und 4,6 Prozent.

Das ZDF begann den Fernsehabend mit «ZDFzeit» und gerade einmal 1,62 Millionen Wissbegierigen. Miese 5,5 Prozent Marktanteil kamen zustande. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden mäßige 4,6 Prozent erzielt. «Frontal 21» folgte mit 7,2 und 5,5 Prozent, das «heute-journal» kletterte ab 21.45 Uhr auf gute 13,0 und tolle 8,3 Prozent. «37 Grad» war danach noch für 7,7 und 6,3 Prozent gut, «Markus Lanz» beendete die Primetime mit 11,0 und 5,2 Prozent.

VOX sackte mit «Hot oder Schrott» 1,17 Millionen Fernsehende ein, die Jüngeren waren zu soliden 7,3 Prozent interessiert. «Detlef baut ein Haus» folgte mit 0,99 Millionen sowie sehr guten 8,3 Prozent Zielgruppenmarktanteil. kabel eins erreichte mit «Achtung Abzocke» um 20.15 Uhr akzeptable 1,01 Millionen Neugierige, die Umworbenen waren zu guten 5,0 Prozent mit von der Partie. Das «K1 Magazin» schloss mit 1,03 Millionen und sehr guten 6,2 Prozent an. «Die Simpsons» kamen bei ProSieben ab 20.15 Uhr mit einer Doppelfolge auf 0,89 und 0,94 Millionen Trickfans. In der Zielgruppe waren maue 7,5 und 7,6 Prozent drin. «The Orville» folgte mit mäßigen 1,18 Millionen und 8,4 Prozent, «Family Guy» rundete die Primetime mit 0,72 und 0,70 Millionen sowie mit 7,2 und 9,3 Prozent Marktanteil ab.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
11.04.2018 09:07 Uhr Kurz-URL: qmde.de/100220
Sidney Schering

super
schade

42 %
58 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

37 Grad Achtung Abzocke Detlef baut ein Haus Die Simpsons Doctor's Diary Echt gerecht Entdecke die Mandy in dir Family Guy Frontal 21 Hart gegen Mobbing Hartz und herzlich Hot oder Schrott In aller Freundschaft Jenny Jenny – Echt gerecht K1 Magazin M


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis